Die Digitalisierung macht vieles einfacher. Eine der letzten Bastionen der alten analogen Welt ist der Postversand. Doch auch hierfür gibt es eine Lösung. Digitaler Postversand geht für Dich mit einem Klick. Und löst damit jede Menge Probleme.

Stell Dir vor, du sitzt an einem Projekt. Plötzlich fällt Dir ein: Du musst noch eine Rechnung zur Post bringen. Draußen regnet es, deine Briefmarken sind aufgebraucht und die Postfiliale bereits geschlossen. Was kannst Du tun?

Ein Digitaler Postversand löst Dein Problem. Einige Anbieter haben einen solchen in Ihr Portfolio integriert. Für Dich bedeutet das: Keine Unterbrechungen mehr, kein Drucken, Walzen, Kuvertieren, Briefmarken-Kleben. Kein Gang zum Briefkasten mehr. Aber wie funktioniert ein Digitaler Postversand?

Digitaler Postversand löst Deine Probleme

Digitaler Postversand kann mehrere Dinge bedeuten. Hierauf solltest du also achten, wenn ein Anbieter dieses luxuriöse Feature verspricht. Denn manche meinen die grundlegendste Form, die aber streng genommen nicht so genannt werden sollte:

E-Mail-Versand. Natürlich kann es auch praktisch sein, wenn Du Dich nicht mehr selbst darum kümmern musst, dass Deine Rechnungen und Zahlungserinnerungen per E-Mail verschickt werden. Auch das kostet Arbeit. Doch gilt eine E-Mail nicht als Post im klassischen Sinne. Zwar kannst Du schon heute Rechnungen problemlos per E-Mail verschicken, ohne dass diese ihre Gültigkeit verlieren. Doch ein Brief ist in manchen Fällen immer noch alternativlos. Zum Beispiel bei Einschreiben.

E-Post. Die E-Post ist ein Angebot der Deutschen Post. Hier müssen sich Kunden im zugehörigen E-Post-Portal registrieren und können dann Briefe auch digital zugestellt bekommen, ganz ohne Papier. Das Angebot ist hilfreich. Aber dadurch, dass Du Dich registrieren musst, noch etwas schwerfällig. Trotzdem ist ein E-Brief rechtlich weitgehend gleichbedeutend mit einem Papier-Brief

Digitaler Brief-Postversand. Hier kommen die digitale und die analoge Welt zusammen. Du musst nur ein Dokument an einen bestimmten Anbieter übergeben, sei es per Textfeld oder per Anhang, und dieser druckt, faltet, kuvertiert, frankiert und verschickt dann einen Brief. Die Post bietet diesen Service auch an, ist aber relativ teuer.

Wo Digitaler Postversand und Automatisierung zusammenkommen

Manche Anbieter machen es Dir besonders einfach. Ein solcher ist KLEVERBILL. KLEVERBILL automatisiert Dein Mahnwesen von Anfang bis Ende. Du kannst Deine Rechnungen an das System übergeben. Dieses erkennt die wichtigsten Daten automatisch. Dann prüft es Deine Zahlungseingänge und gleicht sie ab mit den Daten Deiner Rechnung. Ist eine Zahlung überfällig, verschickt das System automatisch eine Zahlungserinnerung. Und hier kommt ein Digitaler Postversand ins Spiel.

Denn KLEVERBILL macht genau das: Wenn Du dieses Feature wünschst, musst Du gar nichts mehr tun. Automatisch verschickt es Deine Zahlungserinnerungen und Mahnungen per Post, per E-Mail oder auf beiden Wegen an Deine Kunden.

Das Praktischste daran ist die Automatisierung. Denn bei vielen Anbietern funktioniert ein Digitaler Postversand nur manuell: Sprich, Du lädst Deinen Brief hoch, dann verschicken ihn diese Anbieter. Bei KLEVERBILL entfällt dieser Schritt. Du musst Dich um nichts kümmern, nichts im Kopf behalten. Durch die Automatisierung funktioniert alles reibungslos, alles kommt pünktlich bei Deinen Kunden an.

Natürlich kannst Du selbst auswählen, wie lang das System warten soll, bis es einen Brief digital versenden soll. Du kannst auch entscheiden, was darin stehen soll. Und der Name des Programms KLEVERBILL taucht auch auf den Rechnungen an keiner Stelle auf, nur Deiner und der Deines Unternehmens.

Wenn Du es Dir also einfacher machen möchtest, Zeit und Geld sparen möchtest: Komm zu KLEVERBILL. Digitaler Postversand ist hier nur eines der Angebote, mit denen wir Dein Leben leichter machen werden.

Du willst Dein Postversand digitalsieren? Dann kontaktiere uns jetzt!

8 + 1 =